Studienkalender

Studienverlauf

Bei den Europäischen Studien handelt es sich um einen deutsch-französischen Studiengang. Dies impliziert zweierlei: einerseits gibt es sowohl deutsche Studierende (mit der Heimatuniversität Paderborn) als auch französische Studierende (mit der Heimatuniversität Le Mans), die zusammen einen Jahrgang bilden. Andererseits verbringen alle Studierenden ein Jahr an der jeweiligen Partneruniversität im Partnerland.

Beide Gruppen studieren ihr erstes Jahr an der jeweiligen Heimatuniversität. Die französischen Studierenden belegen dabei unterschiedliche germanistisch orientierte Fachrichtungen und können sich erst im zweiten Jahr für die Europäischen Studien entscheiden. Im zweiten Jahr ziehen die deutschen Studierenden nach Le Mans, wo sie mit ihren französischen Kommilitonen zusammen studieren, bevor alle zusammen das dritte Studienjahr in Paderborn verbringen.

Studienverlauf

Zwischen dem zweiten und dem dritten Studienjahr liegt ein Abstand von mehreren Monaten, da das französische Semester schon im Mai endet. Dieser Zeitraum eignet sich sehr gut, um hier das mindestens sechswöchige Auslandspraktikum zu absolvieren.

Der Studienstruktur ist es zu verdanken, dass die Regelstudienzeit von drei Jahren i.d.R. nicht überschritten wird sowie der Studienstart ausschließlich zum Wintersemester erfolgt. Außerdem ist der Studiengang für überschaubare Gruppenstärken konzipiert: Maximal zehn Studierende pro Jahrgang und Universität können zugelassen werden.

Erstes Jahr in Paderborn

Oktober: O-Woche. In der Orientierungswoche, die traditionell eine Woche vor Vorlesungsbeginn stattfindet, werden verschiedene Programmpunkte wie eine Campus- und Stadtrallye, eine Kneipentour und weitere Infoveranstaltungen angeboten. In dieser Woche wird auch eine Begrüßungsveranstaltung im Rahmen der Europäischen Studien stattfinden, in der die Studierenden alles Wichtige rund um die ersten Wochen an der Uni Paderborn erfahren und sich näher kennenlernen. Die O-Woche ist sehr empfehlenswert, um sich schnell an der Universität zurechtzufinden und auch außerhalb des Studiengangs Kontakte zu knüpfen.

Wintersemester: Ring-Vorlesung

März: Besuch der Partnerstadt Le Mans zum Team Teaching des zweiten Jahres. In den Semesterferien zwischen Winter- und Sommersemester findet alljährlich die Fahrt nach Le Mans statt, wo die Studierenden des zweiten Jahres ihr Projet Personnel vorstellen. Für die Studierenden des ersten Jahres bietet sich so die Möglichkeit, die Partnerstadt und -universität durch ein Begleitprogramm kennenzulernen und auch schon erste Bekanntschaften mit französischen Studierenden zu machen. Bei ihnen werden die deutschen Studierenden auch in der Zeit, ca. 4 Tage, wohnen.

Mai: Gespräch vor Le Mans (Auswahlgespräch Stadtstipendium). Dieses Gespräch findet im Rahmen des ERASMUS-Auswahlverfahrens statt (die Studierenden der Europäischen Studien haben das ERASMUS+-Stipendium sicher, die Formalia müssen aber trotzdem erledigt werden). Es wird ein lockeres Gespräch, natürlich auf Französisch, geführt, in dem über die Partnerschaft zwischen Paderborn und Le Mans und das Studienjahr in Le Mans (Vorstellungen, geplante außeruniversitäre Aktivitäten etc.) gesprochen wird.

Zweites Jahr in Le Mans

Ende August: Beginn des Sprachkurses. Der Kurs „Unités d’enseignement de communication – Francais écrit et oral“ ist der einzige sprachpraktische Kurs, den die deutschen Studierenden in Le Mans belegen. Hier handelt es sich um einen Kurs, der speziell für Austauschstudenten angeboten wird und daher schon vor Semesterbeginn anfängt. So bietet sich die Möglichkeit, erste Kontakte mit anderen ausländischen Studierenden zu knüpfen. Für die Studierenden der Europäischen Studien ist dieser Kurs verpflichtend!

März: Team Teaching und Besuch aus Paderborn. Nachdem die Studierenden im ersten Jahr bereits dem Team Teaching beigewohnt hatten, ist es im zweiten Jahr an ihnen, ihr Projet Personnel vorzustellen. Auch hier werden Lehrende und Studierende aus Paderborn anwesend sein.

Nach Semesterende: i.d.R. Auslandspraktikum

Drittes Jahr in Paderborn:

April: Team Teaching und Besuch aus Le Mans. Im dritten Jahr stellen die Studierenden erste Ideen und/oder Ergebnisse ihrer Bachelorarbeit im Rahmen einer Präsentation vor. Hierzu werden, wie in den anderen Jahren auch, Lehrende und Studierende beider Universitäten anwesend sein.

In allen drei Jahren müssen sich die Studierenden bei der DFH einschreiben (1. Jahr), bzw. rückmelden (2. und 3. Jahr). Die Frist hierfür ist jeweils vom 2. Mai bis zum 30. September. Wer sich nicht einschreibt/rückmeldet, erhält keine finanzielle Förderung der DFH!

Eine praktische Info bzgl. Masterbewerbungen: Die Erfahrungen der bisherigen Studierenden haben gezeigt, dass man mit den Bewerbungen für Masterstudiengänge nicht zu lange warten sollte. Ab April ist es bei einigen – vor allem binationalen und kleineren – Studiengängen bereits zu spät, denn teilweise werden auch noch zusätzliche Qualifikationsnachweise, beispielsweise ein TOEFL-Test, verlangt. Daher: rechtzeitig informieren und bewerben.

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.