Rückblick: Vortrag Dr. Duncker

Im Vorfeld des diesjährigen Europatags gingen die Paderborner Europa-Vorlesungen in die nächste Runde. Am 6. Mai sprach Dr. Anne Duncker von der Stiftung Mercator zum Thema „Europäischen Zusammenhalt fördern, Rechtsstaatlichkeit stärken – was können Stiftungen beitragen?“. Frau Duncker, die die Europaarbeit der privaten und unabhängigen Stiftung leitet, stellte ihren Arbeitgeber zunächst vor. Die Stiftung Mercator wurde 1996 von einer Handelsfamilie im Ruhrgebiet gegründet und befasst sich thematisch vor allem mit den Bereichen Europa in der Welt, Teilhabe und Zusammenhalt, Klimaschutz und digitalisierte Gesellschaft, wobei sich Frau Duncker in ihrem Vortrag auf den Bereich Europa in der Welt konzentrierte. In diesem Feld arbeitet die Stiftung jenseits der Europäischen Union insbesondere auch mit Partner*innen aus der Türkei und China zusammen – was durchaus herausfordernd ist, wie sich herausstellte. Außerdem gab die Referentin einen kleinen Einblick in die verschiedene Förderprogramme der Stiftung für Abiturienten*innen, Studierende und Absolventen*innen.
In einer anschließenden Fragerunde beantwortete Frau Duncker Fragen der Zuhörerschaft und erläuterte auf Nachfrage der Studierenden beispielsweise, wie der Arbeitsalltag als Projektmanager bei der Stiftung Mercator aussehen kann.
Mit dieser Vorlesung schließen die Paderborner Europa-Vorlesungen für dieses akademische Jahr ab. Wir freuen uns, Sie im Herbst wieder begrüßen zu dürfen. Und bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Foto: © P. Gwiazda